Ackermann, Jacob Fidelis ; Wenzel, Joseph [Transl.]
Über die körperliche Verschiedenheit des Mannes vom Weibe, außer den Geschlechtstheilen — Koblenz, 1788

Page: 83
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1788/0105
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
—-z»

8Z
unterläuft, und dann auf einmal imt seiner
Spitze die Richtung nach vornen nimmt; »)
dem-

bcn ; ich sage ater nicht zusammcngrnommen;
cs kann wohl der Fall sein, ich besitze ihn aber
nicht.
i;) Daß zuweilen alle Löcher auf der ei-
nen Seite denen auf der andern an Größe,
Form und Richtung ungleich sind;
i6) daß aber auch zuweilen alle Löcher auf
der einen Seite, cm einziges ausgenommen,
größer seien, als die auf der andern.
18) daß zuweilen das letzte Loch größer
und weiter sei, als das vorletzte, und das
zweite größer als das erste, und daß dieses
zuweilen vcrhältnißmäßig, manchmal aber
auch ohne Verhältnis!ganz auffallend geschieht,
19) daß zuweilen das unterste Loch Nicht
hoch aber dafür sehr breite ist,
20) daß die unterste Löcher , wenn auch
die obersten einerlei Richtung haben, aufjc,
der Seite eine ganz verschiedene Richtung neh¬
men.
21) daß die Löcher meistcntheils in einer
ziemlich graben Linie unter einander stehen,
aber doch auch zuweilen das dritte etwas mehr
einwärts und das vierte wieder mehr auör
wärts liegt,
<r) Don dieser schleunigen Krümmung des Kreutz,
Heins bei dem weiblichen Geschlechte schreiben
auch
loading ...