Ackermann, Jacob Fidelis ; Wenzel, Joseph [Transl.]
Über die körperliche Verschiedenheit des Mannes vom Weibe, außer den Geschlechtstheilen — Koblenz, 1788

Page: 94
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1788/0116
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
94


Form babe, und die Natur erreichte diesen
Zweck, indem sie die Brust nach vorn gle y-
sam etwas zurückhi-'te oder einft^ränkre, -ach
hinten hingegen, gegen die Wiroelsaule zu, so
wie dieses auch an den Hüftknochen geschah,
etwas mehr aueschweifen ließ.
§. XI.VI.
Verhältniß der Wirbelsäule.
Hr.i Cocmmerring hat ferner die Be-
merkung gemacht, daß die weibliche Brust (wie
wir auchschon oben, als von den Lendenwir-
beln die Rede war, anführten) weiter von dem
Becken abstehc, als die männliche. Dieser Un-
terschied wird leicht sichtbar, wenn man nur in
Leiden Gerippen, einem männlichen und weib-
lichen nämlich, die Entfernung ausmeßt, wel-
che zwischen dem obern Rande des Hüftkno-
chens (criüa ilii) und dem Gclcnkköpfgen der un-
tersten, oder letzten Rippe statt hat.
Geht man aufdie Ursachen dieses Geschlechts-
unterschiedes zurücke: so findet man sie unstrei-
tig/ erstens: in der beträchtlichern Höhe des-
jenigen Theils, weicher die Lendenwirbel aus-
macht (§. 24); und dann zweitens darin»,
daß
loading ...