Die angenehmen Zeitvertreibe, in den Erzählungen des Herrn von Adelsberg — Frankfurt am Main, 1767 [VD18 14316323]

Seite: 189
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelsberg1767/0191
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
MtzS KAM
winnsuchk. Dürfte doch ein solches eigennützi-
ges Frauenzimmer ihrem Liebhaber Vas Geld nur
aus den Händen reissen, so bald eres nur aus
der Geldbörse ziehet: Dürfte sie doch nur sa-
gen, wie viel sie von ihm fordert/ und ihn bey
aller ihrer Ungnade bedrohen, dasselbe gleich her
LU geben!
Meine Leser sehen aus dieser saryrischen Er-
zählung und Begebenheit, daß dieses eben so viel
ist, als wenn eine solche Eigennützige wider alle
Regeln des Spiels handelt, und dadurch ihre
unvernünstgen Begierden Sonnenklar an den
Tag leget. Möchte ich doch so glücklich seyn,
und meinen Lesern mir diesen Erzählungen, Be-
gebenheiten und Saryren gefallen, und nütz-
lich seyn! wie würde ich mich freuen, und mir
angelegen seyn lassen, ihnen ferner mir meinen
Schriften zu dienen; denn der Patriot ein
Freund/ freuet stch über alles, so fümeflich
und dem Mitbürger nützlich
ist.
loading ...