Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 13r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0061
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Acudtscher SpBchwöttek.
erfarung.Sscrsr Smuprtz Augustiner sr
derrs Vtcarms / sagte zur zeit eitt malm .
schcrtzweise / Mann sich der mensch schlaf
fen legre/so flohen alle Engel erns jegli¬
chen menschens gen Krmel/vnd liessen d§
mensche rhucn/Dicse Engel fraget Gott/
was thm dein men sch vnd zum andern/
was chur deiner^ Vnd so antworrern En
gcl/ Errrinckr gern. Em ander aber/Er
har gelt lrcb.Aer dritte/Er stehrnach grof
screhr. Aer vierdt/der fünsscern anders/
der sechst auch ern anders.So spricht dann
Gore zu ernem jeglichen Engel / Gib es
jrn gnug. Daher kompr es dann/das ein
jcgkcher des gnug vberkompr / weil erleB
der/dazu eram wersten lusthar.
ir
Glaub ist besser daun bar gelt.
Auffderwclr vnrer den leuren vnd Hand
lern gehr es also zu/wer glauben helr/ vn ^ltelrusest
zalrzu bestrmpter zerr / demsclbigen wirt uomen bo
aussglauben widerumb Verkausstvnd ge numquanr
borget. In Teudrsche landen sernd fast dze druirre
grösten Emporra vnd Messen/Anrwerp/ uiulre«.
Francksirrr vnd Leiptzig/ da verkaussc cm
Händler dem andern auff folgende Messe
vnd Marck zalung zurhun/ wer da Helt/
dem helr man wrder / vnd erlangetwrde-
loading ...