Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 128v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0292
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Außlegung Gemeiner
ttu aber ists mir derkremere^ vn kauffhän
dein dahrn komen/das wer mcht verderbt
wü/d muß die leut bekriegen/dann er WM
auch beeroge/das also fast alle Händel mir
liegen vnd kriegen beschwerdt feind / vnd
vber alle maffen.Es rst vnrer den kremem
auffgehaben das worr/Ewer rede fol sein
Ja jaMein nein/vnd ist an jre statt kamen
liegen vnd schweren/alfo das es Zu einem
spruchwort gerachen ist/An der Hunde hrn
cken/vnd kauffmans schweren/sol sich nie
mandskeren.Äan kein kauffman bene ser-s
ne wahr wie er sie geben wrl/sonder beut
sie darnach erein kauffman har / wie man
auch fagt/wan die narren zu marckt kam
men/so kauffen die kremer geldt. Darzu
schwerer er zu Gatt/vn zu allenAeiligen/
es gestehejn die wahrst) vrel / vnd so vre!/
Vn grdr es doch hernach kaum vm die heljf
re so rhewr. Garumb ist es sorglich einem
Christen em kremer oder Händler zusein,
weil man zu Rom dieR egenren vö dem
pflüge nam vnd vom ackerbaw / da stund
das Regimenrwol/ dan sie trachteten der
erbarkeir nach/vnd nicht dem geiy. Aa a^-
ber die pubbcani vnd verkauffer der zoll
vnd zmse/vnd andere handchrerung vber-
Hand namen/da fiel Rom zuboden.
N)lr habe jetzt inTeuorschen landen eink
kauffmatt
loading ...