Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 178r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0391
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
LeudtscherSprüchwötter. ^8
Achen jrr ein Kindt/
AwemtSigMein Jüngling/
Mt Drerssigiar cm Man /
i»>! Vimzig;arwolgcthan/
Aünsftzrg-ar still stan/ >
ScchtZig >ar geht Pichs alter an/ -'
Giebentzlgfaremgmß/
Achtzig jar nimmer weiß/
Nmnezig^ar der Kinder spott/
sh« Hundert;ar gnad dir Gott.
H:ealter eins Menschen feindhierinen
wo!gefastet/mrt allem dem das einem jeg
lichsn alrerfolget.EinAmdrwll mrr seins
glei<hcn spiele/wirt bald zornig/rstwan--
E rkelmarlg/wirt bald wr^mrzes. EmIüng
d ling hat lustzur remrcrey/zu jagen/ vn vff
/m dem felde zu seen/kan vbel lcide/die jmein
sage/was er scher wrl er nachchun wie ein
M Affe/es sey guroder böß / harnicht grosse
M achranffdas was gur ist / brmgrpiel vn^
>k« vmb/har einen hohen mm/leffr sich
W gern lrcb haben/vnd wirr eins drngs bald
mi Vberdruß/fellcr bald darauff. Ein ma n rm
»ert dreißigsten jar trachtet zur narung/sucher
frermtschaffr/dencket nach ehren/besmnet
Z tz
loading ...