Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 223v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0482
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Außlegirng Gemeiner
den Sriffcen/wie derGottsdienst vn Are
momenzu rechter zeit sollen gehalten wer
den.Ser isanror sol die Musica regieren/
Dnd die andern lernen singen. Ser Custos
sol gesunde vn krancke mitdenSacrarnm
een versorgen . Ser Scholastrcus solder
Schule vn lernug in acht haben/ das wair
sie erzogen sein / sol man sie zu höhernso
chen/als zu^eginrenren gebraucherr/hauß
vnd Hofe zu regreren/vn gute haußmümr
werden.blu sehe man zu wie es sich verke-
ret hat/das nu ein solcher Gorees dienst ist
daraußworden/dadurch wir mögen selig
werden. Sie fromen Reiser haben ge--
meint/es solt also bleiben/wie sie es geord
nee hetten/sonderlich an den orren/da man
znuersorgung solcher fügend möchte alles
nach fortheil bekoinen/da ein luftiger ort/
frisch volck/vnd ein guter lufft were / als
dan Bambergrst/so rst es geraten zuAur^
heusern/vnd maftsch wein stellen / die eitel
vngelerte Teudrfch Herren sein / die mt viel
Latem könden/so sie doch gelert sein solre/
vnd andere leur leren/Sarumb ist es auch
ein Gottsdienst/wie das nechste Spruch-
wort lautet / Ein lehen haben/ ein härleiu
darneben/vnd vnserm Herrgott dienen/
ja dem Teuffel mir seiner mutter.
Siß Sprüchwort wirt ein guter silD
cker
loading ...