Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 225r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0485
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

MW
tN,
^ge/eiW
'ßmchdi
>ermchi
lmbßesl
bcjsttjl«
!s»
Züncknh


Leudtscher Sprüchwökttr.
^und beweiset mir seinem Acrrcntrerve/
andere leut bettet er an/vnd berstet sie/ also
scrnd schwägerauch/Ernjed trachtet auff
semen nutz / einen andern / ob er wo! sein
sch wager rst/beissr ergern ab/kan ers nur.
Z49 Aber doch.
Wann jemand im handel vnd wandel
also gebäret / als scy jm in kauffen oder
vcrkauffcn ernst / vnd gedcnckt nicht an-
ders zuchun / dann wie ers fürschlccht/ so
sagen wir spottsweise/rch glaub das dies
ernst se^/ aberdoch / wann jemand so oder
so viel gelrs brcchr/so wärd sechs wol schr
cken/ Ls rst mir auch das mein beb/mein
hanß vnd hofe/mem garee/meinpferd/rc.
aber doch/wan erner so viel gelrs brech re/
ich ließ mich bereden/ Gas alsodißwore
schein abwechsel oder Änderung ems für-
genomen worrs/handels/oder wre ma ns
nennen mag/damrt einer etwas schleusst/
vnd rst doch wülens dasselbig zuandern/
wo das geschehe/daS er gern wolte.
Er ist Zur rechten thür cingangen.
8asist/Eristwllkomen gewesen/man
hat jn gern gehabt/errst wol vnd schon ent
pfangen worde/es hat jm glückt. Wer zur
rechten rhür in einhauß gehr/dcc suchrkein
loading ...