Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 292v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0620
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Arrßlegung Gemeiner
kein vatter / er gedenckt wie er feinen kin^r
dcrn vrl guter schaffe/ so es doch alles rnn
Gorrcs henden^steher/wre jeyr volget.
5 O 8
Goll em kmdt gederen/fo mag jhm
der vareer leicht erwae taffen / ja es ist
-rrmelwaser Mlaßt/DndwennerM
schon nichts treffe.
Sol ein krnd nicht gebeten/ so ist es
alles Zuwemg/vnd wann erjhm noch
so viel liesse.
Experiemiaestlocolegis/Erfarungsol
fein an eins gcserzs stat/vnd dre gaye welk
falt sich nach discm gesarz Kaire/vnwissen/
dz alles der Gott stkmde/sonderlrch aber dz
federen vnd verderben der leure/vnd auch
vnsererkmd'.Aoch rstdlcnamrso Löse / dz
fredreerfarug/wteauch andere geietze/ge--
rrng achter vn überschreit VnscrAerrgorr
beheltjm das gedeierr vn verderben allem
vor/als fern exgß werck/alfo auch dz er der
lreben E rtzuerrc rkttrd er hat übel gerhaten
lassen/daß ja jederman sehe / es stünde nie
der vnserer zücht vnd sorge/daßdiekrnder
wol geraten möchten/ sonder der seine wrl
le.Isaac war from/Ismahcl war aber ein
schalek.Iacob war ftoM/Esäüem fchalck/



Dgel
itßj'N
«kk

Hei

Sißv
«chti
«ml
ßktlf
W
ditnK
kriße
D,es
ikU
ris!
dicni
ch
loading ...