Albert, Johannes ; Gülfferich, Hermann [Oth.]
Rechenbüchlein Auff der Federen: Gantz leicht/ auß rechtem grundt/ Jnn gantzen vnnd gebrochen/ Neben angehefftem vnlangst außgelassnem Büchlein/ Auff den Linien/ Dem einfeltigen gemeinen Mann/ vnd anhebenden der Arithmetica zu gut — Gedruckt zu Franckfurdt am Mayn: Durch Herman Gülfferichen, 1552 [VD16 ZV 293]

Page: an
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/albert1552/0040
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
kauffl/denschkffclzuz^gros.4.d) / wie viel
chutsgeltseFacitr6.floren/r4.gro.
r scheff.—z g-f/ 4d>—r68 scheff.
Item/s-WispelErbißhäteinnBawer
zuvcrkauffen/vnnd will die meßen zu 5.^
geben/ist die frag / wieviel ergeltsdarfür
bekomm Macht So.fforen rO.groschcn.
rmetz—5d>—zc> Tornetzen.
Item/cs hat ein lschlcger rz.Malder
Leinsamen kaufft/dic meßen vmb7. d>/wie
viel soll erdarfür gcbenEhut 69H.7. gf.
Mach die Malder durch er. zu scheffeln«/
fcheffcl durch rcr. zu meßen.
rmetz--2496 meß.
Item cinBrawer will von eimgärtner
zr. malder Hopffen kauften / für», scheffel
solerim r.g-fö. S> geben/Wie viel bringt
die Summa c' Facit 45-ff/r5- g^-
r Scheff.—2. gf 6. S>—zS4.Scheff.
Merck.
Wen n mitten in einem Exempel r. steht
wiefolgendwirdangezeigt / sodarffstu nie
das hindcr mit dem mitlern(wie sonst) mul
tipltcirn/dcn r-Multiplicirt vndÄiuidirt
rricht/gedenckallcin/alshettestu es durchs
mrrlcr Multiplieixr / sogewinlsvon stund
loading ...