Albert, Johannes ; Gülfferich, Hermann [Oth.]
Rechenbüchlein Auff der Federen: Gantz leicht/ auß rechtem grundt/ Jnn gantzen vnnd gebrochen/ Neben angehefftem vnlangst außgelassnem Büchlein/ Auff den Linien/ Dem einfeltigen gemeinen Mann/ vnd anhebenden der Arithmetica zu gut — Gedruckt zu Franckfurdt am Mayn: Durch Herman Gülfferichen, 1552 [VD16 ZV 293]

Page: as
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/albert1552/0045
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Linien / darauff Rcchcnpfenninge ligen/
nimb dem auffgeschricbenezal / so offt du
fanst/ vnd leg so vrcl RechenpfennigeAuff
die Linien zu deinem lmcken Finger / so
manch mal du sie genomenhast.Vn mcrck
dasdusieoberviermalnichtdarffestneme/
Wodusie5.maljenemenwilt / sogreiffei-
ne Limen hoHcrhmauff/mmbsiehalb/ vnd
leg einen Rechenpfennig ins Spatium/
vnder die L rnicn/da du deinen Finger auff
gsetzt hast.Wiltu aber durch zwo/drcy / vi-
er/oddcr mehr Figurn theilen / greiffauff
die oberste Linien / vnndnimbdteletzkeFi-
gur/so offt du fanst (doch also) wenn du mit
dem Finger herab greiffest / die folgenden
Figurn samptlich durch auß / auch so offt
nemen magst/L eg als denn so viel Rechen
pfennigeauffdieLinie/zudernem Finger/
so offt du die Figurn alle genom en hast.
Exempla folge« auffs Dlmdirn/
durch eine Figur.

648 2.-L
97 LZ--Z
r 2.964-4
Leg auff r 6L 05-5 Kompt
die Linen.» 9446 Heildurch—6 zr^ist
2.2.687—-7 »echt.
loading ...