Allgemeine theologische Bibliothek — 1.1774 [VD18 90309928]

Seite: 96
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774/0116
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
96 Bahrdts KirchengeschichLe.
Lurch einander werfen. Es kommen überhaupt
hier und da mehrere durch neuere Hülfsmittel und
deren Gebrauch anders oder genauer bestimm-
te Begriffe und Vorstellungen in der Kirchenge-
schichte vor, die wir nicht alle ansühren, noch viel-
weniger beurtheilen können.
Wir haben schon gesagt, daß jedes Jahrhun-
dert seine eigne Abhandlung habe. Die Geschichte
eines jeden wird nach eignen W. in 4. Kapiteln
vorgetragen, die allezeit in dieser Ordnung folgen:
r. Von den Lehrern und ihren Schriften. 2. Von
der Lehrart und ihren Abänderungen, z. Vom
äußerlichen Gottesdienste, Disciplin und Kirchen-
regiment. 4. Von den Kirchenversammlungen
und den äußern Schicksalen der Kirche. Die po-
litische Geschichte ist also nebst andern Dingen, die
nicht in dieKirchenhistorie, vielweniger in ein Kom-
pendium gehören, billig ausgelassen.
Das erste Kapitel ist immer das genaueste, und
für diese Kürze wcitZvollständiger, als in andern
Kompendien. Die Lehrer und Schriftsteller sind
nicht nur dem Namen nach, sondern insgemein auch
ihre besten Schriften, Ausgaben und der Gebrauch,
den man davon machen kann, angegeben. Und
die Urtheile über sie? Darin wird es nie jemand
allen recht machen» Häufig aber sehen wir
hier so wohl an Rechtgläubigen, als Irrlehrern
beydes, das gute gelobt, und das fehlerhafte ge-
loading ...