Allgemeine theologische Bibliothek — 1.1774 [VD18 90309928]

Seite: 260
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774/0280
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
26o

Detters Bethlehem.
vermuthet, nicht plötzlich zur Welt bringen dir
Maria mußte sich ja —- anschicken. „
Den Beschluß der Vorrede macht eine Erin-
nerung wegen des Titelkupfere, welches die Stadt
Bethlehem mit der Catharinenkirche verstellt, und
aus dem christlichen Ulysses genommen ist. Es
hat die Absicht, daß der Leser sich die Höle „vor-
,Fellen„ könne, in welcher der Heiland gebohren
worden. Nun zum Werke selbst.
Zuerst ein literarisches Verzeichnis derjeni-
gen Autoren, welche die Oetterische Meynung ge-
habt und nicht gehabt haben. Und da gehts dann
freylich sehr bunt durcheinander— großes und
kleines Vieh —- Ochsen, Schafe, Esel — dazu
auch die wilden Thiere. Zwischen durch einmal
rin Mensch — zur Abwechselung. Wobey wir
dennoch die Menge des Zeugs bewundert haben, das
Herr Oetker aufgetriebcn hat; so daß wir uns des
Gedanken nicht erwehren konnten, daß Herr Oetker
noch allemal im Stande seyn würde, der Welt
etwas nützliches zu liefern, wenn er sich in dieje-
nige Elaste der Schriftsteller begeben wollte, welche
man Sammler nennt. —' Nur riethen wirihm
dann, Sachverständige um Rath zu fragen und
sich die rechten Bücher sagen zu lasten; damit er
nicht über Schriftsteller komme, die im Unsinne noch
über ihn selbst sind. Unter andern haben wir in
dem Oetterischen Verzeichnisse einen Herrn Scul-
tetus kennen lernen, welcher die Krippe für ein
öffentli-
loading ...