Allgemeine theologische Bibliothek — 1.1774 [VD18 90309928]

Seite: 336
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774/0356
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile



Hingegen ist ir. 5chöhn in seinen Predigten ein
ekelhafter Schwätzer.

^6 Jo. Lenoelii 6nomon

I^XIV.
^o. ^/s. Onomon XI. . I^.äirio
rerria non lolum Luris b. kiu<Ioris pockerioribus
auäkrr ec emenclara, sec! novis eci^m a6nora-
riunculis marAinalibus, ^uarum in prooemio ra-
rio re66icur ec vica l>. guÄoris, nec non in6iee
terminorum non cuivis lectori perviorum a6 cal-
cem libri sudjuincko illuckraca, per 6iium tuper-
lkirem E Eccles. (^^cNeiir^I.
lubin^en/i Diae. ^ublNAae, snmcibus r^pis
8ckrammii 177z. gr. 4. 2l'omi. S. 1402.0h»
ne Vorrede und Register.
/As ist hicrbey die zweyte Ausgabe, die der ehe-
malige Superint. Burk besorgt, zum Grun-
de gelegt worden, wo dw ourae pockeriore5 schon
angebracht sind. Der Herr Diakonus Bengel hat
aber hier auch so wohl die deutschen Anmerkungen
aus der deutschen Bcngelschcn Übersetzung des N. T.
und derHarmonic der Evangelisten lateinisch Hinzuge-
Ihan, als die norulas criricers aus dem ^.pparacu eins
geschaltet. Sie sind, wo sie sich schickten, in den
Text des Qnomon cingescheben, oder/ wo cö sich
nicht wohl thun ließe, stehen sie unten am Rande,
nebst der Anzeige, wo sie hergenommen sind. Man
findet also jetzt in dem (momon alles bcysammcn,
was Bengel zur Erklärung des Neuen Testaments
geschrie-
loading ...