Allgemeine theologische Bibliothek — 1.1774 [VD18 90309928]

Seite: 371
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774/0391
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Nachrichten.
Dieser junge muntre Mann , ein Vater vieler
Verstand und Hoffnungsvoller Kinder: ist daneben
einer der fleißigsten Schriftsteller, und vielleicht einer
dec gelehrtesten Männer. Die vorrreflichen Anmer--
kungen zur Ehre der Bibel, die in Halleherausge-
kommen und sehr fleißig fortgesetzt werden, sind von
ihm: und zeigen einen von den seltnen Schriftstellern,
die Originelles in Denkart und Styl, große Gelehr-
samkeit, Witz und Laune, philosophisches und allermeist
moralisches Genie und Frömmigkeit in hohem Gra-
de beysammen besitzen. —- Neulich hat er für die
neuvecbesserten Schulen einen kernhaften Entwurf
einer Sittenlehre für die Jugend herausgegebcn,
dem freylich bisweilen Ordnung und Popularität zu
fehlen scheinen,,
Jakob Christoph Tobler, jenes jüngster Bru-
der, Professor der Katechetik, im untern Collegium;
der unlängst seine Inauguralrede hielt von der va-
terländischen Geschichte der Katechetik; der die Beant-
wortung der achten Aufgabe von den Wundern ge-
schrieben hat, die sich hinten an Clapareds Betrach-
tungen über die Wunderwerke des Evangeliums, die
der nunmehrige französische Pfaxrer, Caspar Geß-
ner, übersetzt hak, befindet. Dieselbe ist vornehmlich
gegen Lavaters bekannte Meynung von der Allge-
meinheit der Kraft des Glaubens und des Gebetes
gerichtet, und gut geschrieben.
Caspar Geßner — ein sehr geschickter, gesund-
denkender, fleißiger und angenehmer Prediger, der
schon viel leistet, und noch mehr hoffen läpc.
Jakob Christoph Heß, Pfarrer am Waisen-
hause, ein deutlicher, kernhafter, und sehr gründli-
cher moralischer Prediger, und noch ein beßrer Ka-
loading ...