Allgemeine theologische Bibliothek — 1.1774 [VD18 90309928]

Seite: 386
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774/0406
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
^86 Nachrichten.
wie schwer Lieser mein Zweck zu erreichen ist. — Ich
kenne zum Theil innerliche und äußerliche mannichfal-
tige Hindernisse, die mich weit weniger erwarten las-
sen, als sonst gemeiniglich ein jeder, Verein Project
macht, in seinen süssen Einbildungen von der Schön-
heit desselben mit großer Zuversichtlichkeit erwartet,
und erwarten zu können, 3 priori demsnstriren will.
Ich glaube auch einigermaßen die Schwierigkeiten
zu kennen, denen die besondere Beschaffenheit meines
Projectes unterworfen ist. — Als z. B. zu wenig
Zeit, zu wenig vorläufige Kenntnisse, Ungleichheit
des Verstandes, des Herzens, der Lernbegierde, der
vorhandenen Kenntnisse bey jungen Leuten u. s. w.
welches alles den Nutzen und den Fortgang des Um
terrichtes für diesen oder jenen einzelnen Jüngling auf
mancherley Weise einschränken wird. Unterdessen ist
auch dieses Vorhaben nicht so beschaffen, daß entwe-
der ein gewisser Zweck genau erreicht, oder dann
alles verfehlt wird. Nein! Immer ist es ein guter
Zweck, der feine Grade hat, und der allemal auch in
einigen Graden erhältlich ist; — Ein so wichtiger
Zweck, daß auch die kleinsten erhältlichen Grade schon
sehr wünschenswürdig sind, und sich allemal noch
größrer Mühe lohnen würden.
Aus dem, was ich bisher von meinem Vorhaben
gesagt habe, wird man auch leicht beqrciffen, daß ich
zum Leitfaden meines Unterrichts schwerlich Ein Buch
nehmen kann. Es ist mir wenigstens keines bekannt,
worinn ein solcher ganzer kurzer Curs der vorberei-
tenden Erkenntnisse zur gründlichen Ueberzeugung
von der christlichen Religion nach dem Bedürf-
nisse junger Herren zu unsrer Zeit, enthalten wäre.
Jerusalem, Basedow, Töllner u.a. m. unter denen
der
loading ...