Allgemeine theologische Bibliothek — 2.1774 [VD18 90309928]

Seite: 23
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774a/0031
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Darliii propbrenre Nmor.es. 2 z
ohngeachtek sic keinen Menschen sahen als den Prah-
ler, laufen erschrocken davon. Wenn man daher
Leute schildern wollte, welche sich stellen, als ob
sie mit dem ganzen Eifer eine Sache unternehmen,
und diegerade, so bald nur der Hauptpunkt kommt,
wo sie zeigen sollen, daß es ihnen Ernst war, zu-
rückziehen, so sagt man ihnen: „Es darf nur ein
Dieb über sie kommen, so lauft die ganze Bande
davon.,, Und gerade so geht es manchen Menschen/
die sich vornehmen sich zu bessern, und z. E. gegen
ihre geilen Lüste zu streiken. Es darf nur ein rei-
zender Gegenstand ihnen vor die Augen kommen,
so sinkt eben da, wo sie am eifrigsten kämpfen soll-
ten, ihr ganzer Vorsatz dahin.
v. 2. neezne smmiä leaum repuranc —Aber-
mals falsch. Das ^2 ist gewöhnlich keine Nega-
tion, sondern Prohibition. Es heißt ne. Und
122^ NOdL choere a6 cor 5uum heißt, sich schmei-
cheln , sich etwas Angenehmes bereden. Also
der Sinn: -»aber sie mögen sich ja nicht mit lee-
ren Hosnungen täuschen. Ich vergesse gewiß kei-
ne ihrer Vergehungen. In kurzem sollen ihre
Thatcn sie genug ängstigen. Ich bin schon im
Begriffe, sie zu bestrafen», oder nach den Worten:
„ich habe sie schon in den.Augen.,,
V. 6. Incenüiz eü mi kurnus eornm snimus
clam rora noLle cominemr evromira, rnane erum-
pir in Uebcr diesen Vers hätten wir viel
zu sagen. Aber unsere Leser nicht zu sehr zu ermü-
den , wollen wir nur bey einigen Punkten stehen
bleiben. Wie konnte doch Hr D. bey Der Lesart
B 4
loading ...