Allgemeine theologische Bibliothek — 2.1774 [VD18 90309928]

Seite: 67
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774a/0075
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
^Vorlrs k^acktarck. 67
klauben, und dem einfältigen Haufen als wichtige
Wahrheit einzubleien wissen. — Diese Untersuchun-
gen erschienen zuerst im Jahr 1670 und wurden im
folgenden Jahr von Barnabas Oley, D. Joh.
Avcn und einem anonymischen Schriftsteller ange-
griffen. Daher erfolgten im Jahr 1671. II. An-
merkungen über die Antwort auf die Untersuchun-
gen über die Gründe und Veranlassungen zu Ver-
achtung der Geistlichkeit und der Religion mit eini-
gen Zusätzen in einem zweyten Briefe an R. L. —
Die übrigen Stücke find Hl. Prüfung von Hobbes
Stande der Natur in einem Gespräch zwischen
Timotheus und Philautus: wo der Verfasser blos
mit Satyre gegen Hobbes zu Felde zieht, und so
glücklich, daß wir glauben, Hobbes müsse durch die
Streiche, die ihm der Verfasser beybringt, mehr ge-
demüthigt worden seyn, als durch das ganze schwere
Geschütz der Orthodoxie, das andere gegen ihn auf-
geführt haben. — IV. Briefe zur Verteidigung der
Schrift von Verachtung der Religion und der
Geistlichkeit, v. Zweytes Gespräch zwischen Timo-
theus und Philautus. Dieses Stück hat noch in
keiner Sammlung seiner Werke gestanden» Es ist
im Jahr 167z heraus gekommen.
D. Joh. Eachard war aus einer vornehmen
Familie in Sufolk gebürtig. Er hat in dem Ca-
tharinenkollegium zu Cambridge im Jahr 165z an-
gefangen zu studiren. Im Jahr 1656 ward er
Baccalaureus und r66o Magister. Nach dem
Tode des D. Ligtfoot 1675 ward er an dessen Stelle
zum Lehrer am obgedachten Catharinenkollegium er-
wählt und starb im 6rsten Jahre seines Alters.
D.
E2 XVH.k/em-
loading ...