Allgemeine theologische Bibliothek — 2.1774 [VD18 90309928]

Seite: 120
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774a/0128
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
120 "Würclrvvein 8ubsiäm äi^lomZtic«.
nehmlich von dieser wichtigen Behauptung über-
führt. In der dritten Abteilung beschäftiget er
sich mit des Grotiuö Schrift 6e imperio kummarum
^oteüatum, circa kacra, die denn weidlich ausge-
swrnrpfr wird. Die vierte und fünfte ist denenjeni-
gen christlichen Religionspartheycn gewidmet, welche
sich bisher von der römischen Kirche getrennt haben,
und welche im^sechsten sehr beweglich eingeladen wer-
den , zur christkatholischen Kirche zurückzukehren.
In der siebenden — doch wozu mehr von einem
Buche, aus welchem sich vielleicht kein einziger
unsrer Leser zu erbauen willens ist.
S.

xxxxv.
Fortsetzung und Beschluß der Necension von
des g)rn. LVürdtweinö 8ubliäÜ8 chplomaticis.


r zweyte Thcil dieses vertrcflichen Werks bes
trägt 4z r Seiten, und zwey und siebenzig
Urkunden, welche inögesammt ihren vorzüglichen
Nutzen haben. Von Num. i. bis n. sind die
Kayserlichcn Preces primariä vollständig abgehan-
delt. Der Hr. Verf. hat recht, wenn er behauptet,
daß diese Materie noch von keinem Schriftsteller er-
schöpft worden, und zwar wegen dem Abgang der
in einer ununterbrochenen Reihe gesammelten Kay-
serlichen Preces. Unter so vielen, welche davon
geschrieben, haben einige nur etliche, viele gar keine,
und keiner, alle Muster. Diesem Mangel ist nun-
mehro abgeholfen, da die Preces vom Kayser
Rudolph
loading ...