Allgemeine theologische Bibliothek — 2.1774 [VD18 90309928]

Seite: 135
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774a/0143
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Lüylors Schlüssel rc. rzS
und Philo,sich diese zu Erklärung desN.T. nöthizö
Vorerkenntnisse selbst erwerben können. Allein
Ungelehrte, und solche Theologen, die nicht Zeit,
Gelegenheit oder Fähigkeit haben, jene Hülfömitrel
zu benutzen, werden wenigstens das unentbehrlichste
aus diesen Taytorischen Betrachtungen zu erlernen
im Stande seyn.
Eben so vortreflich und lesenswürdig sind die
folgenden Kapitel, worinnen jene altjüdische Be-
griffe auf das N. T. und die darinnen vorgetrage-
nen Lehren von der Kirche Jesu, ihren Vorrechten,
Gütern, Verfassungen, u. d. besonders angewendet
werden. Es wird hier auch der einfältigste Leser
vermögend seyn, sich von dem System der christl.
Religion, ihrem wahren Verhältnisse gegen die
jüdische, ihrem Vorzüge vor derselben, und der
Verbindung ihrer Lehren unter sich selbst, die deut-
lichsten Vorstellungen zu machen. Besonders wird
c§ jedem leicht werden, die Natur des ganzen Er-
lösungswerks, in dem vollcsten Lichte zu erblicken,
und sich unwiderstehlich zu überzeugen, daß dieses
große Werk lediglich auf die Ausbesserung des
menschlichen Geschlechts sowohl überhaupt, als auf
die Heiligung eines jeden Menschen ins besondre
abgezweckt gewesen. Dasjenige, was uns in dieser
Schrift nicht hat einleuchten wollen, ist die doppelte
Art der Rechtfertigung, welche der Verf. annimmt,
und von welcher wir völlig überzeugt zu seyn glauben,
daß sie in der Schrift keinen Grund habe, und daß
sie zu Aufklärung der Schwierigkeiten, dazu der Ver-
fasser sie braucht, schlechterdings entbehrlich sind.
D.
I 4 XXXXVIII.
loading ...