Allgemeine theologische Bibliothek — 2.1774 [VD18 90309928]

Seite: 298
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774a/0306
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
298 Revisionen.
würdigen Arbeit wünscht er ihm Muße und freund-
fchastliche Rathgcbcr.
^Auserlesenste Bibliothek der neuesten deutschen
Litteratur. Fünfter Band. Lemgo, 1774. i)Ueder
die Nutzbarkeit des Predigamks. Zwenke ver-
mehrte Auflage. Der Verfasser hat Zusätze und
Verbesserungen gemacht, diesen Herz und ferne Ein-
sichten in den Augen eines jeden Ünpartheyischen er-
heben. Uns wundert Lndelsen doch, daß er noch
auf den Gedanken beharren konnte, eine bestimmte
Vorsicllung^art von dem Merke der Erlösung sey
dem Christen entbehrlich. Wir können uns diese
Behauptung gegen welche sich jedes wißbegierige
Herz empört, nicht anders erklären, als daß wir
annehmen, der H. V. kämpfe noch mit sich selbst
über die Wahl, die ihm unter den bekannten Vor-
sicllungsartcn gelassen ist: und er suche, da er noch
keiner seinen völligen Bcyfall geben kann, eine un-
vorsichtige und übereilte Wahl bey sich und andern
dadurch zu verhüten, daß er dieselbe für entbehr-
lich erklärt. Vielleicht erfreuet er seine Zeitgenossen
dereinst mit einer Abänderung dieses Urtheils, wenn
er selbst wird gewählt haben. Und wir wünschen,
daß er zu dem Ende die oben bey der Revision über
Allg D. Bibl. B- 2O. St. r. angezeigre Vorstel-
lungsart in reife Erwägung ziehen möge, r)Phi-
losophische Gespräche über die unmittelbare Be-
kanntmachung der Religion re. Eine gründliche
und mit unscrm Urthcile abermals emstimmende Re-
ccnsion, die noch vor der unstigen den Vorzug hat,
daß sie sich über alle Gespräche ausbreitet, aber auch
in so weit ihr nachsicht, daß sie weniger ins Detail
geht, z) Des Hamburger Ministern pflichmiäst
loading ...