Allgemeine theologische Bibliothek — 2.1774 [VD18 90309928]

Seite: 320
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774a/0328
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Z2s Nachrichten,
der Jnspector Arnold die erste, und Herr Professor
Winkler die zweyte.
Herr Consistorialrakh Fidler hat seine theolo-
gische Professur in Bützow mit der Pfarre zu Dob-
heran und einer Superintendur vertauscht; jedoch
Sitz und Stimme im Conststorio behalten— eine
Veränderung, die ihrem Subjekte schon langst an-
gemessen war.
Herrn Generalsuperintendent Nehkopf zu Hclm-
städt ist die Abkey Marienthal nebst einer Vermeh-
rung seines Gehalts zu Thcil worden, nachdem er
den Ruf nach Göttingen, so wie Herr D. Seiler
und — und —- ausgcschlagen hakte.
Am 7December 177z. geschah am Johannes
zu Hamburg die Einführung des neuen Rektors H.
I. M. Müllers, und des neuen Conrektors H. A
A. G-Schatelig.
Würzburg. An des scholastischen Jesuiten
Burghäusers Stelle ist der geschickte P. Kolumban
Rösser, Benediktiner vom Kloster Banz (Mitarbei-
ter am Fränkischen Zuschauer) gesetzt worden.
An H. Cemmerells Stelle ist H. Eberhard
Fr. Hellwag, Specialsuperintendent am Neckar, ge-
kommen. Er hat auch schon verschiedenes ge-
schrieben.
H. O- D. Behrens, Subconrcktor der Stet-
tinischen Rathsschule ist zum ordentlichen ihrer der
ob.rsten Ordnung ernannt worden, und hat bey dem
Antritte seines Lehramtes einige Blätter drucken las-
sen, die dem Anfänge seiner Vorträge über die Re-
ligion gewidmet sind, und welche sehr viel ver-
sprechen. .

Das
loading ...