Allgemeine theologische Bibliothek — 3.1775 [VD18 90309928]

Seite: 47
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775/0059
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
47

für die Gewissen.
S- 8» Th. i. zum erstenmale laut gesagt zu haben»
Es habens schon mehrere gedacht und gesagt, auch die
nemlichcn Ursachen gekannt, warum die meisten Nicht-
christen auch nicht einmal die ächte natürliche Reli-
gion haben).— so allgemein werde. Er findet (S. 9.
Th. 2.) die Hauptquelleldicfts seiner (S-10. Th. r.)
geahndeten Folgen wegen des so schrecklichen Abfalls
nicht in der Leichtsinnigkeit oder Ruchlosigkeit der
Menschen (denn die rechtgläubigsten Christen sind
exclusive und intensive so leichtsinnig und ruchlos als
die Abtrünnigen) sondern — 0 möchten esFürsten, Mi-
nister md Gottesgckehrtcn beherzigen i — in LerKirche
selbst—L ehre, Liturgie und Kind'erunrer-
W e LsuN g. Davon sind wir selbst, wir bezeugen es vor
Gott und unftrm Gewißen , so lebendig überzeugt,
daß w;r nichts so sehnlich wünschen,als daß nur bald
eines unsrer g. ößken Genie's, in der möglichsten Klar-
heit, Faß ichkeir. Stärke, und mit unwiderstehlicher
Beredsamkeit e n Buch schreiben möchte, worinn die-
se drey Quellen dem ganzen denkenden Haufen der
Menschen vorgelegt, entwickelt und im Detail—
mit Zerglüderung aller einzelnen Punkte— so aus-
einandergefetzt wären, daß jeder es mit Händen grei-
fen könnte, wie gewiß bas Vcrd rbcn unsrer Zeiten
hierinnen seinen Grund habe, damit endlich einmal
die Frage:
„Wie kommt es, daß die beste Religion, die an-
fangs mit solcher staunendmachenben Gottes-
kraft — in das Wesen der Menschen und in die
Masse jederNation cingewebte Abgötterey, Aber-
glauben und Laster— mit der mibegreistichstm
Geschwindigkeit ausrottele, und den Erdboden
mit dem sanftesten und liebenswürdigsten Mem
sch em
loading ...