Allgemeine theologische Bibliothek — 3.1775 [VD18 90309928]

Seite: 277
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775/0189
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
2/7
/X°^
II.
Kleinere theologische Schriften.
i.
/I-Edra. Lbrlüum legi x>ro nobi'5 reöimenäis lub»
iackum aä vinälLanäum locum O2I. 4, 4. 5.
proj)onir, Der deutlichste Beweis, wie äusserst dürft
tig Hrn. Zeibichs exegetisches Gefühl ist. Diese
Stelle noch für den thmnden Gehorsam Christi
anführen,'— die Paulus selbst v.9.10. von der
Aufhebung des Ceremonialgesctzes erklärt?
II.
Johann Freyherrn von Schwarzenburg re.
zween merkwürdige Briefe, nebst einer kurzen
Nacbricht von dessen Leben und Schriften. Die
Briefe sind für die Reformationsgeschichte von Po>
len und Preussen ungemein interessant. Selbst
Schwarzenbm'gs Leben ist es, wiefern diefer ein grös-
ste Freund und Vertheidigcr der Reformation war.

III.
Die EbreMelanchchons gerettetwider die un-
gegründelm Beschuldigungen H.P. Hauftnsrc.
Wenn sich Hr. Hansen schämen könnte, so würde er
cs vcy L.srmg diestr z Bogen gewiß thun. Die Be-
lege siad vornehmlich aus Melanchchons Briefen und
Vugenhagcns Historie der Schicksale von Wittenberg
entlehnet. Auch sind z ^.-wociora angehängt worden.
Lhcal. Bibl, m. 2. M
loading ...