Allgemeine theologische Bibliothek — 3.1775 [VD18 90309928]

Seite: 278
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775/0190
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
278 Kleinere theologische Schriften.
iv.
dommeyrsno tbeoIofficy-pbUosopbioa As illo-
L-um, c^uibu? saluwris jux äoeirinae nun^uam n^I-
chit, concllcione poü moresm auärvre M. 8. I). bebn^
(^mnaiu Ibubec. 8ub>-I^e6ors 4, lbubscae. 177Z,
Eine gute Lection für diejenigen, welche alles, was
nicht getauft ist, in den Abgrund der Hölle verdam-
men. Die hichec gehörigen Schriftstellen sind von
-em V- sorgfältig gesammlct und erklärt worden.
V.
Halle. Das Weihnachtsprogramm dieses Jahrs,
welches Hr. Gruner verfertiget hat, ist überaus le-
senswürdig. Es führet dm Titel: äe eo, emr lan-
Arllcar, illis^ue, hui jauöbücautur, ab rmo omnibus,
sä läebr. 2>ii.
VI.
Wittenberg. M. A. B. Grulichs Betrachtung
gen über die griechische Gelehrsamkeit des Apostels
Paulus: bey Dürr, i g. S. 4. Die Spuren, wel-
che im N. T von der Bekanntschaft dieses Apostels
mit der griechischen Gelehrsamkeit Vorkommen, hat
der V. sehr sorgfältig ausgesucht und vollständig ge-
sammlet. Wer indessen nicht an offenbare Trug-
schlüsse glaubt, wird demnach weiter nichts daraus
Lernen, als daß Paulus in diesem Fache nicht uner-
fahren war: und er wird dabcy immer fsrtsabreu
können zu glauben (was kein Kenner in Zweifel zies
hen wird) daß P. dennoch mehr Rabbiner als griech-
scher Philosoph war, und daß Aabbmische Gelehr-
samkeit, Denkart, Rcdark,Witz,AllegorisirrrnZ rc.dm
herrschenden Charakter seiner Schriften ausmachcn.
VII.
loading ...