Allgemeine theologische Bibliothek — 3.1775 [VD18 90309928]

Seite: 204
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775/0216
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
2V4 Kleinere theologische Schriften.
xxxxv.
Wilhelm Friedrich Hezels Gedanken über
den babylonischen Stadt- und Thurmbau. Hild-
burghausen, bey Hamsch ^774. g i. S. 8- Un-
seres Herren Kollegen mögen über diesen jungen
Schriftsteller gesagt haben oder noch sagen, was sie
wollen; uns dünkt, in ihm ein Baum zu keimen,
der, wenn kein Frost die Blüthe trift, dereinst herr-
liche Früchte tragen kann. <— Er mag aber auch
wohl der einzige unter den jungen Leuten in Jena
seyn, denen man's ansieht, daß einmal ein Faber
da war, der orientalische Sprachen mit Ge-
schmack docirte.
^A.
XXXXVI.
Die Kunst zu katechisiren. Ein HirtenbriefdeS
Generalsuperintendenten zu Wolfenbüttel. Braun-
schweig, im Verlage der Schröderischsa Buchhand-
lung. 1774. 56. Seiten, 8- Hr. Knittel giebk uns
eine Katechetik in nuce, wie Hr. Vahrdt vor eini-
ger Zeit eine Homiletik gab. Man findet hier in
gedrungener Kürze alles, was über einen so wichti-
gen Gegenstand Brauchbares und Gemeinnütziges
gesagt werden kann.
N.
XXXXVII.
Die Schriftlehre von der Dreyeinigkeik, worinn
jede Stelle des N. T. die diese Lehre angeht, beson-
ders betrachtet und die Gottheit unsers hochgelobten
Heilandes nach den Schriften bewiesen und erklärt
wird, von Samuel Clarke. Mit einer, Vorrede
loading ...