Allgemeine theologische Bibliothek — 3.1775 [VD18 90309928]

Seite: 279
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775/0291
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Nachrichten. 27)
sre Empfehlung ein unverzeihlicher Aufwand seyn
würde.
Auch von H« Lavatem haben wir nur nöthig
Anzeige zu thun, daß abermals einen Band „Fest-
predigten,, bey Brönnern in Frankfurt herausge-
kommen ist,— in denen wir volle Nahrung für
Verstand und Herz gefunden haben.
In der den sechsten August gehaltenen Ver-
sammlung der 1^. Societät der Wissenschaften hat
H. C.R. Walch eine Abhandlung von der Glaub-
würdigkeit der fünf Bücher des Irenäus wider die
Ketzer abgelesen, welche wider den H D. Semler
gerichtet war, und die Absicht hatte, das Vergeben
jenes großen Gekehrten zu entkräften, als ob diese
sämtlichen Bücher von einer Gesellschaft gelehrter
Betrüger untergeschoben worden sey.
Es war cm falsches Gerücht, welches sich von
der durch ein Heckwürdiges Domkapitel in Maynz
errichteten prciswürdigen Schulanstalten des ver-
storbenen Chursürsten, eines unsterblichen Emme-
rich, verbreitet hakte. , Es sind nur einige neue
Profcssores in Anspruch genommen worden, denen
man nicht blos Heterodoxien, sondern noch etwas
mehr als dich, und wie wir versichern können, nicht
ganz nut Unrecht zur Last legt. Und dieses gegen
diese Herren angestellke Verfahren hatte jenes Ge-
rücht veranlaßt. Jetzt weiß man zuverläßig, daß
thcils ein Hochwürd. Domkapitel die vcrtreflichen
Anstalten des vorigen Churfürsten ehret, cheils daß "
der neue Churfürst selbst ein aufgeklärter und wei-
ser Herr ist, von welchem man sicher hoffen kann,
S 4 daß
loading ...