Allgemeine theologische Bibliothek — 4.1775a [VD18 90309928]

Seite: 23
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775a/0031
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile





Predigten über die Werke Gottes. 2z
Hannes Selen reden hörte, folgt daraus, daß fie es
alle können? und daß das ihr gewöhnlicher Zu-
stand ist, indem sich alle gleich nach dem Tode be-
finden — Und dieß einzige Pröbgen wird unfern
Lesern es ziemlich begreiflich machen, wenn wir sie
versichern, daß H.O. so wie fein Vorredner — ganz
in der Sphäre des mittelmäßigen stehe. H.

IX.
Perdigten über die Werke Gottes in der
Natur. Erste Sammlung. Halle in Commis-
sion C.C. Kimmels. 1774. 25OSeiten. 8»
AAaS ists? Hier und da einmal eine unterhalten-
de Stelle, aber der größte Theil ist doch un-
befriedigend, seicht, alltäglich—- zuweilen auch af-
fektirt— z. E. S. 19z. »Niemand, als nur der
Thor, und der eitle Mensch bilden sich ein, daß es
(das menschliche Leben) zu geschwind entfliehe. Man
drücke nur jedem Augenblicke ein Merkmal der
Tugend ein, so wird man finden, daß die Sum-
me ein schöner Titel auf eine unsterbliche Glück-
seligkeit fty. Ich wende mich nun an die Tu-
gend. Euch gehört die Zeit des Vergnügens;
aber erinnert euch, daß es auf ihren schnellen Flü,
geln ruhet. Der blumenvolle Weg der Freude,
ladet eure eilende Füße, wohin sie treten, unvor-
sichtig ein, die Rosen des Vergnügens schmei,
cheln euren Sinnen, und ihr schönes Ansehen hin-
dert euch, die gefährlichen Dornen, die unter den-
selben verborgen sind, gewahr zu werden: ja es
B 4 träum-
loading ...