Allgemeine theologische Bibliothek — 4.1775a [VD18 90309928]

Seite: 165
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775a/0173
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Fortgesetzte Betrachtungen. 165
den Charakter des größten Theiss seiner Nachkommen
zu sinken. Und eben die Erzählung dieser Umstände
bestätigt die Glaubwürdigkeit Mosis unleugbar, wie
der Hr. Verfasser S. zz9 ganz richtig urtheilt. Eben
so gegründet ist die Regel S. Z49: die Handlungen
der Erzväter werden uns nie als Muster der Sitt-
lichkeit vorgeschricben; sie sind das für uns, was die
Handlungen aller andern Menschs sind, und wir
müssen sie allemal nach der uns bekannten vollkomm-
nern Sittenlehre prüfen» Der Charakter der Zeit
kann aber Handlungen entschuldigen. Dies gilt vor-
züglich von den Söhnen Jakobs § die zum Theil sich
kein Bedenken machten, die allergrößtsten Gottlosig-
keiten auszuüben, und selbst ihren alten Vater auf
die grausamste Art zu hintergehen. Von dem Raub
der Dina und dem gewaltthätigen Verfahren Sime-
ons und Levi, sagt der Hr. Verfasser, daß es einen
merkwürdigen Zug in dem Gemählde dieser Zeiten
gebe; theils von der gesetzlosen Unzucht dieser rohen
Völker, die sich gegen Fremdlinge alle räuberische
Gewalttätigkeit für erlaubt hielten; theils von der
alten rohen Völkern eigentümlichen grausame« Ra-
che, die gegen den Feind gar keine Pflichten kennt,
die sich nicht anders, als mit dessen gänzlicher Aus-
rottung beruhigt, und über die verräterischsten Be-
trügereien, wenn sie mmzu ihrem Endzwecke kommen
kann, sich kein Bedenken macht. Dies letztere ist
wohl richtig, was aber das erstere betrifft, so scheint
die viele Mühe, welche sich Sichern gegeben, die
Dina zur Gemahlin« zu haben, die so weit gieng, daß
er sich sogar nebst seinen Untecthanen einer schmerz-
haften Operation unterwarf, zu beweisen, daß die
Unzucht sogar gesetzlos nicht gewesen, und daß man
die eheliche Verbindung mit einer Person als etwas
L z sehr
loading ...