Allgemeine theologische Bibliothek — 4.1775a [VD18 90309928]

Seite: 246
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775a/0254
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
146 Gesammlete Briefe.
Zeichen und Wunder sähen, sie nicht glaubten; zum
Beweise, daß man glauben könnte und müßte, auch
ohne Wunder zu thun und bey Wunderwerken ge-
genwärtig zu seyn. Ich würde mich also, theure-
sicr Johannes, nicht ohne Betrübniß verwundern,
wenn Du mit anhaltender Zuversicht entschiedest, Nie-
mand als der, dessen Gebeth Gott wunoerthätig erhör-
te, könnte der Vergebung seiner Sünden, seiner Kind-
schaft bcy Gott, und seiner Mrerbschaft mit Jesu
Christo recht versichert seyn. Denn die Wunder-
gaben sind niemals ein eigenthümlicheS Vorrecht der
Rechtschaffenen und Auserwählten gewesen. Auch
Uebelthäker werden an jenem Tage sagen: HErr,
HErr, haben wir nicht in deinem Namen grosse Tha-
ten gethan? Menn ich, sagt der Apostel, (von Gott)
den Glauben hätte, Berge zu versetzen, und die Liebe
mir fehlste: so wäre mir jener nichts nühe. Aus
diesen Worten sehen wir, daß der Glaube, welcher
rechtfertige: und heiliget, zwar bcy Einigen mit dem
Glauben, auf welchen Wundergaben folgen sollten,
verknüpft gewesen sey? aber daß dennoch beyde Ar-
ten des Glaubens von einander unterschieden werden.
Wenn auch hin und wieder einige wunderthätige Be-
ther jetzund bey den Christen gefunden würden: so sind
ihre Wunder doch nicht häufig genug, und nicht von
so entscheidender Art, daß sie mit zureichender Zuver-
sicht von ihnen selbst und von andern, die davon Nach-
richt erhalten, als Wunderwerke dürfen angenommen
werden, wird nun dessen ungeachtet die Wundergabe
als ein unentbehrliches Zeichen des Gnadcnstandes an-
gesehen: so kann daraus mancherley Verwirrung
und Jrrthümec erfolgen. Hat jemand den Glau-
ben, der durch Liebe thätig ist, und der nach der
Schrift vor Gott schon vollkommen gilt: so kann
loading ...