Allgemeine theologische Bibliothek — 4.1775a [VD18 90309928]

Seite: 260
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775a/0268
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
-6o Betrachtungen über die bibl. Geschichte.
über die bibl. Geschichte. Vierter und letzter
The-l. Auls neue um: in einer verbesserten Über-
setzung, und mit einigen Anmerkungen Wochenblatt«
weile herausgegeben von Johann Samuel Goa-
lieb Gräf, Gräfl. Reußl. Hofprediger zu G^ra.
Gera und Leipzig, bey H. G. Rothen, 1774*
1006 Seiten, gr. 8.
Herr Hall, der sich/ wie der Hamburger Ober-
inguisitionsrath Skauzius, bloß hinfttzte, um
zu berrachlen manchmal zwey drey Seiten schrieb, ehe
einmal ein des Drucks würdiger Gedanke ihm aufstieß,
werden unsre Leser aus der Zchl der Theile und der
Seiten, von selbst abnehmen können. Wir wollen
also nur eine kleine 'probr geben, und es ihnen dann
überlassen, ob sie sich das Buch kaufen wollen oder nicht.
Der Verfasser redet S. ^pz. von der Himmelfahrt
Jesu, und hebt unter andern also an: „Was für einen
Berg sonst konntest du wohl wählen als den Oel-
berg ? Soll ich ihn deinen Bethsaal oder deine Can-
zel m nnen? Es war der Ort, von welchem du deine
himmlische Lehre auf deine Zuhörer herabzuschütten
pflegtest. — Auf eben diesen Berge schwitztest du
bey deinem Todeskampfe Blut; jetzt aber war es
der Berg deines Triumphs. So floß von diesem
Oelbcrge das rechte Oel der Freuden, welches deine
Kirche ewiglich erquickt. Wie Gott uns immer auf
dieselbe Weise straft, (hier sehen wir garFeinen Zusam-
menhang mehr,) wie wir gesündigt haben; so beloh-
net er uns auch gern auf dieselbe Art, und mit
solchen Umständen, wie wir etwa bekümmert worden
sind.

„Wohin
loading ...