Allgemeine theologische Bibliothek — 5.1775 [VD18 90309928]

Seite: 5
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775b/0017
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Konjekturen über das N. Testam. 5
Dergleichen lassen. —- Kap. I, 2s muß wohl ein
Wichtiger Druckfehler eingeschlichen, und die Stel-
le so zu lesen seyn: „ so wird es doch wohl bes-
„ ser seyn, es mit den lezten Worten des aasten
„ Verses zu verbinden?" — S. i?. harte er-
innere werden können, daß das Zeugnis des Epi-
phanius über die beyden strittigen Kapitel im Mat-
thaus noch sehr ungewiß sey. Wenigstens kann
man aus seinen Worten nicht mit Gewißheit sa-
gen, ob er von den beyden Kapiteln, oder nur
von der Genealogie redet. —- S. 14. bey V- 4.
können zu den Schriftstellern von «-^5 Heu-
schrecken noch zugefezt werden: Bochart ttiero^oi-
con lom. H. B. 4. Kap. 7. S. 487 - 492.
Michaelis Fragen an die nach Arabien Reisenden
S. 79. 88.°— S. 17 muß zugesezc werden: Kap.
V, 2. -7Ä Tr-t-LE-rt Verbinden Wetstein b. d. St.
nnd Oeder in conjEurarurn 6e 6iKL. 8. 8. io-
cis Lsnrur. §. 2s mit — S. 19. Z. is.
lies Kap. XLV statt XXV. — S. 46 ist dasje-
nige, was aus Homberg angeführt wird, blos Er-
klärung, nicht Konjektur, und muß daher wegge-
strichen werden, weil es nicht zum Plane dieses
Buchs gehört. — S. 47. v, 19 ist die Anmer-
kung vom Origenes von der ganzen Stelle
A-yo-Lrx E 7i-?^<7-op 0-8 zu verstehen. — S. 62. Z. 2.
setze zu : Auch Mark. 14, 41 hat es so. —- S.
6s bey v. 16 ist ein Druckfehler: Es muß heissen:
Mich. -Or. Vibl. Th. Hl. — S. 9Z bey v. 4Z-
A z
loading ...