Allgemeine theologische Bibliothek — 5.1775 [VD18 90309928]

Seite: 39
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775b/0051
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Der tmzufriedne Dorfpftrrer. zs
es auch mißrarhen würden, wenn irgend eine Ge-
meine mir dergleichen Gedanken umgienge: Da
wir noch mehrere Ursachen angeben könnten, als
wir in der vorhabenden Schrift gelesen haben;
unterdessen ist eö nichts weniger, als unmöglich,
eine bessere Einrichtung zu machen. Uns kömmt
es wenigstens so vor, dass, wenn aus Befehl und
unter Bedingung der Genehmigung der Obrigkeit,
das Gericht oder Presbyterium eines Ortö, Sorge
trüge, die Güter und Gefalle des Predigers an
einen oder mehrere zu verpachten, und dann so
viele Fütterung für das Vieh, und so viel Ge-
rraide oder Wein, als der Prediger wünscht, zu
bedingen, das übrige in Gelde zu fordern und zu
bezahlen, ohne daß der Prediger nöthig, oder auch
gar die Macht hatte, an dieser Sache Theil zu
nehmen, dadurch würde der Gemeine und dem
Prediger vortrefflich wohl gerachen werden.

L.

VI.


^^er am i§ken Jan. dieses Jahrs erfolgte Tod
des Hrn.Generalsuperint.Löw zu Gotha hat
folgende Schrift veranlasst, deren weitlauftiger
Titel nach einiger Abkürzung also lautet:
Das Andenken des weil. Vir. Herrn Joh. Adam
Löw, L)berkonsistoralrachs und Generalsuperm-

C

ten-
loading ...