Allgemeine theologische Bibliothek — 5.1775 [VD18 90309928]

Seite: 49
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775b/0061
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
über verschiedne Gegenstände. 49

k"or rlis ?>.polilL8,
snä rlis^ vvdo Ms
rksm vesrs lksn ap-
poimsiZ io preack rks
OolpsI, Naä keläom
leilurs ro labour in
rlasir >vor!6I^ callin^s,
sn6 Ks6 3 p?.l-cicul3i?
slluranas fxoin (Abtritt
rksc Ns vvoulä proviäe
Lor rksm. miAkr
inislsaä orker Ldrilb-
I3N8 ro rely inöilcrs-
relv on l^e ciivins pro-
vieienLe, 3n6 ro rkink
rbiac rbels promite8
vvers ec^uLlI^ excsnäsä
ro rksm.
Adlers ssem8 beliess
ro davs been gr rkar
rimL 3 currsnr opinion
lbmc rks kecon6 comin^
o5 LNrilt 3ncl rks encl
o5 all earrli!^ rkin^8,
W38 3t Nkmä, vvkisk
b»3vs bri6 ekkeäb
upon bome ichucliciou8
Theo!. Lidl. V. L.

Denn die 2tpostel und
diejenigen , die, gleich
ihnen, berufen waren,
das Evangelium zu pre-
digen, hatten selten so
viel Musse, daß sie mit
ihren weltlichen Geschäf-
ten sich abgeben konnten,
und hatten von Christo
eine besondre Verheis-
sung, daß er für sie sor-
gen wolle. Dieß könnte
andre Christen verleiten,
sich unbescheiden auf die
göttliche Vorsehung zu
verlassen, und zu glau-
ben, daß diese Verheis-
sungen auch auf sie aus-
gedehnt wären.
Außerdem scheint es
auch in diesen Zeiten eine
allgemeine Meynung ge-
wesen zu seyn, daß die
zweyke Zukunft Christi
und das Ende aller irdi-
schen Dinge nahe sey,
welches aus manche un-
verständige Leute eine
D böse
loading ...