Allgemeine theologische Bibliothek — 5.1775 [VD18 90309928]

Seite: 92
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775b/0104
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
92 Drey Predigten.
verlässiges und unbestimmtes Zeugnis ablegen kön-
nen u. st w.
Die dritte Predigt ist ganz lokal. Es war die
letzte Predigt, die in der alten Hamburgerkirche ge-
halten wurde, ehe man sie niederriss, um schöner
und geräumiger aufgebaut zu werden. Sie ent-
halt Betrachtungen über den göttlichen Gnaden-
lohn , der solchen Handlungen bestimmt ist, die
Zur Erhaltung oder Verbreitung der wahren Reli-
gion abzwecken.
In der vierten Predigt, die über 2 ThitN.
2, 19. gehalten ist , wird die große und trostvolle
Wahrheit vorgerragcn, daß das Verhalten und
die Schicksale der Menschen unter der beständigen
und ununterbrochenen Aufsicht Gottes stehen —
daß folglich jeder Christ verbunden sey, sich von
aller Ungerechtigkeit zu enthalten: worauf der
Redner mit einer Ermahnung an die Versamm-
lung schliesst, Gort für die Wohlthat, die er ihnen
durch ihre wieder erbaute Kirche erweissk, den auf-
richtigsten und herzlichsten Dank zu bringen.
Diese vier Predigten haben uns wegen der
Simplicität des Ausdrucks, wegen der Faßlichkeit,
mir welcher die Wahrheiten abgehandelt werden,
auch hin und wieder wegen einiger starken Stellen,
Wohlgefallen. Der Verfasser ist keiner von den
Kanzel-
loading ...