Allgemeine theologische Bibliothek — 6.1776 [VD18 90309928]

Seite: 295
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1776/0303
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

der fürnchmste» Lehrsätze. 295
ten, und die Vertheidigung ihres Glaubens gegen
die, so anders denken gründlicher», Mrd crfahrnern,
auch behutsamer urtheilenden Theologen unsersZeit-
alters, sür die Zukunft allein überlassen mögen.

XXVI.
ObservationLZ 36 jUuürationem do^krinL de
Onone Veteris leüsmenti ex pbiüone.
krLlide Osud. krees. I^ornemInn defendit
tteiberZ. Koppenhagen den I sten Jun. 177s.
4ß Bogen in 8.
^err Hornemann hat sich aus der Lektür des
griechischen Philo ein eignes Geschäft ge-
macht, und gab davon vor zwcy Jahren eine schöne
Probe von Verbesserung der 70. Dollmctscher Ver-
sion aus dem Philo. *) Diese Anmerkungen will
er nun nach und nach fortsctzcn, und gtebt uns daher
zuerst, was er im Philo zerstreut von der Göttlich-
keit sammtlicher Bücher des A. Test, gefunden hat.
Unbcgreistich ist cs mir, wie noch vor ihm niemand
darauf gefallen, den Philo in dieser Absicht anzuse-
hen, und noch unbcgrcifiicher, wie Hr. Semler so
T 4 zuver-

*) ^pecimen sxsrcitLtionum cnticLrum in vertionem
k-XX. Intsr^rstuin ex ?ki!one. 177;. 8-
loading ...