Allgemeine theologische Bibliothek — 6.1776 [VD18 90309928]

Seite: 330
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1776/0338
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
;;o Revision, der Ernestischen
hier zum zweutenmal recensirt und empfohlen wird.
Doch nicht seiner ganz besonder» Vortrestichkeit we-
gen? um derentwillen cs auch wohl ins Lateinische
und Französische — vielleicht auch ins Neugriechi-
sche — wird übersetzt werden. Hr. E. bleibt oh-
nedicß in seiner Bibliothek lange genug mit seinen
Anzeigen der neuesten Schriften zurück. Wann
dann nun gar solche unbedeutende Gelcgenhcitsschrif-
ten, die allenfalls mit ein paar Zeilen »»gezeigt
und der Vergessenheit übergeben werden könnten,
erst auf zwcy Seiten anposaunt, und dann im näch-
sten Stücke gar auf vierthalb Seiten nochmals em-
pfohlen und angedrungen werden— dann seufzen
Leser und Käufer einer solchen Bibliothek.) Dö--
derleins Materialien zum Kanzelvortrage. Lclml-
re»8 Orm. 6e lmibus I rerurnm OrioMLlium pro-
Döderlein Progr. vom vom Nutzen
einer guten Kcnntniß der griechischen Sprache
zur ärammalischcn Auslegung des A- Best. chlok-
munn 6e Lbrilio non propiiergrum leä re^nm nn°
chiono
Neuntes Stück. I) Allix Betrachtungen
über die Bücher der heiligen Schrift, zwcyter bis
vierter Theil, wird sonderlich wegen der beygefüg-
ten Mützelschcn Aumerluugen gcrühutt. 2) Bla--
sehens Erklärung schwerer Stellen des N. Best.,
loading ...