Allgemeine theologische Bibliothek — 7.1777 [VD18 90309928]

Seite: 65
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777/0077
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
wider dir Freygeister. 65
haupkung ist. Was der D. Leß in seinem Be-
weise der Wahrheit der christlichen Religion
über diesen Punkt gesagt hat, ist überaus gründ-
lich und sehr ausführlich; und dienet zu mehrerer
Erläuterung dessen, was H. gegen V. sagt.-
Er lasser ihm dabey die Gerechtigkeit wiederfahren,
daß er sich durch die Stuffenweise zunehmende
Macht des Unglaubens nicht habe hinreissen las-
sen, sich an dem Daseyn des Schöpfers zu ver-
greifen.
VI.
Aber V. ist sich selber sehr unähnlich. Bald
Spuren der Ehrfurcht gegen Gott, bald unanstän-
dige Gedanken von demselben. Bey dem güldnen
Kalbe wird ihm gewiesen , daß er nichts von der
Chimie verstehe, und er will doch von demselben
Stoff zum Spott über die Bibel nehmen.-
Rurze aber treffende Antworten auf Angriffe der
Schöpfungsgeschichte. — Eben solche auch im
VH. Brief.
Imgleichen wahre Bemerkungen von den früh
hervorblickenden bösen Neigungen der Kinder. —-
Rettung der Wunder, des BewußtseynS der See-
len nach dem Tode, der Belohnungen und Stra-
fen im künftigen Leben. Berichtigte Vorstellung
von Jephthas Tochter. — Abfertigung einiger Ein-
Theol.Bibl.VU.B. E falle
loading ...