Allgemeine theologische Bibliothek — 7.1777 [VD18 90309928]

Seite: 67
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777/0079
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
wider die Freygcister. 67
ten wie wir, bey denen Clima und Lebensart manche
fehlerhafte Neigungen leicht wirkten; und was
oft gesagt worden, muß auch hier gesagt werden:
Es ist ein Beweiß von der Aufrichtigkeit der bib-
lischen Schriftsteller, daß ste ihre Helden nicht
vergöttert, sondern fteymüthig ihre Fehler angezeigt
haben. Die Bibel erzählt nur die Fehler, aber
billigt sie nie.
Der andereTheil fängt mit dem zehnten Briefe
an, und geht bis zum sechszehnten. Er ist vor-
nehmlich wider Voltairens vermifchte Schriften
gerichtet. Diese enthalten fast eben die Zweifel
und eben die Einwürfe wider die Religion und hei-
lige Geschichte, welche schon im ersten Bande sind
beantwortet worden. Daher sinder man auch im
andern Theil oftmals die Antworten wiederholt, die
schon in jenem gegeben worden. Aber doch immer
mit näherenErläuterungen und lehrreichen Zusähen;
Meistens werden die schon beantworteten Zweifel
und Einwürfe aus einen« neuen Gesichtspunkte be-
trachtet , darinn man ihre Schwäche noch deut-
licher erkennt. Recensenten ist es beym Durchle-
sen vorgekommen, als wenn überhaupt noch mehr
Reichthum der Gelehrsamkeit, und Stärke der
Waffen zum Dienste der Religion, darinn zu fin-
E 2 den
loading ...