Allgemeine theologische Bibliothek — 7.1777 [VD18 90309928]

Seite: 109
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777/0121
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
in den drey ersten Jahrhunderten rc. i og
Wir kommen zum siebenden Artikel von
Christo (S. 172 f.) —- Von der Höllenfahrt
sagte er sehr aufrichtig, komme in den öffentlichen
Schriften dieser Zeit nichts vor. In dem was die
Alten von den Absichten und Folgen der Mensch-
werdung Christi, und seines Leidens und Sterbens
gelehret haben, finden wir bey Herr R. wieder die
ehrliche und unpartheyifche Freymürhigkeit, die
wir schon so oft zu rühmen Gelegenheit gehabt ha-
ben. Wenn sie gleich manchmal mit dem gegen-
wärtigen kirchlichen Lehrbegriff übereinzukommen
scheinen; so geschieht dies nur in solchen Fällen,
wo sie entweder mit den eigenen Worten der Schrift,
oder in ganz allgemeinen Ausdrücken reden. So
Heißt cs bey ihnen oft: „Er ist gekommen, Mensch
-.geworden, hat gelitten und ist gestorben zurm-
,»ferm Heil, zu unserer Erlösung." Aber mit
dergleichen Zeugnissen und Aeußerungen ist gar
nichts ausgemacht: denn daraus erhellet noch nicht,
wie sie diese Ausdrücke verstanden und ausgeleger
haben. Er führt also mit vieler Sorgfalt und kriti-
schen Genauigkeit solche Stellen an, in denen sie
ihre Meinung hierüber näher erklären, und zeigex
daraus, daß sie eine dreyfache Absicht und Folge
der Sendung Christi gelehret haben. 1) „ Wurde
durch seine Zukunft der Macht und Gewalt des
-»Satans
loading ...