Allgemeine theologische Bibliothek — 7.1777 [VD18 90309928]

Seite: 292
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777/0306
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
49H Hermes Lehre der heil. Schrift,
kennen gelernt. Wir beharren also in der Verehr
ruug des wahrhaftigen Gottes - indem wir Jesum
als den Christ des Herren verehren. Denn bas
heißt, Gort als den wahrhaftigen Gott verehren,
wenn wir von Ihm die ewige Seligkeit erwarten.-
hie uns Jesny in seinem Isthmen verheissen hat!

X.



Hie Lehreberheil. Schrift/ von Hermalm
Daniel Hermes - Probst zum heil. Geist
und Pastor zu St. Bcrnhardm m Breslau^
auch des evqngeL, Stadtconsist. Assessor,
i ster Th- Breslau, 1775. H Bogen in gr. 8»
2ter Th° Breslau, 1776, n Bogen.
^^er Verf. will den theoretischen und praktischen
Theil der christlichen Religion, aus der heil,
Schrift, für den gemeinen Mann kurz und verständ-
lich vortragen, damit er dadurch in der Erkenmniß
der Wahrheit, welche er in dein erstrem CatechismuSs
unterricht erhalten, wachse und befestiget werde.
Eins löbliche Absicht! Möchte sie an vielen erreichet
werden! Von diesem seinem Plan gehr aber Herr H.

etwas
loading ...