Allgemeine theologische Bibliothek — 7.1777 [VD18 90309928]

Seite: 321
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777/0335
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
bcy Verschiedenheit der theol. re. zri
Widersacher des Christenthums, sondern auch Be-
kenner desselben haben sich bisweilen eingebildet,
daß dadurch der Religion ihre Sicherheit geraubt
werde. Daneben ist, wie bekannt, schon mancher
rechtschassenerMann in Sorgen gewesen, daß durch
diese Uneinigkeit der Theologen, die Sicherheit der
Religionsübnng im deutschen Reiche wankend wer-
den möchte. Beyde Bedenklichkeiten hat nun der
Herr Vers, in der gegenwärtigen sehr wohlgeschrie-
benen Abhandlung zu heben gesucht, deren In-
halt in drey Abschnitte getheilt ist. Im ersten han-
delt er von der Religion und der Theologie in ih-
rem gegenseitigen Verhälrniß. Im zweyten von
dec Verschiedenheit der theologischen Meynungen,
und im dritten von der Sicherheit der geoffenbar-
ren Religion bey dieser Verschiedenheit. Herr
Schlegel zeigt sich hier als ein Mann der selbst
denkt, und mit Philosophie und Sprachkenntniß
ausgerüstet, eine gute Sache auch gut vertheydi-
gen kann. Erwird es freylich, wie er selbst sagt,
nicht allen recht machen; aber das kann und soll
er auch nicht. So viel sieht man indessen doch auch,
daß er ein beßrer Philosoph als Ausleger der
Schrift ist, und daß seine Abhandlung noch besser
gerathen seyn würde, wenn er nicht bisweilen ei-
nen Seitenblick auf die symbolischen Bücher ge-
X 2 than
loading ...