Allgemeine theologische Bibliothek — 8.1777 [VD18 90309928]

Seite: 95
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777a/0099
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
VLVi6i8 aliornm^ue poetarum ssebr. 9^
hebräischen Text und den ältern Übersetzungen
beruft, und alsdenn hinznfügt, S. 424: ^tc^ue
ftiuc p>erst)icrium eile p>uto, Oavi6i8 et 8alo-
moni8 nomine czuibu86äm?ialmi8 prtessxa in
Koäierm8 Iibri8 ftebraiei8 imp>essimeuto non
eile, ^uoininu8 eo8 oi^ne^ in reciitu snclXO-
rnm ex bäb^Ionico exlüio 5act08 esse ere6ü8:
so harre er gleichwohl vorher S. 402 den i ryten
und i zrren Ps. dem Salomo zugeschrieben und
hinzugefügt: ^e^ne ussarn proietsso caussalir
vi6e0; eur 8aiomoni abneAanfti p>rorsst8 ii
kialmi ünt, <^ui'ou8 nomen ejn8 inssriptnrn
ess. — Wir zeigen dies keinesweges aus Tadel-
sucht an, sondern nur um den Hrn. Vers, nochmals
zu bitten, sich bey der Herausgabe der folgenden
Theile ja nicht zu übereilen.) Die andern beson-
dern Überschriften, weil sie größtentheils philo-
logischer Erläuterungen bedürfen, har der Hr. Verf.
in den philologischen Index verwiesen, und geht
daher zu der Sammlung und Emtheilung der
Psalmen fort. Mit Recht verwirft er die Mey-
nung, daß Esra die sämtlichen Psalme gesammlet
habe, und nimmt vielmehr mehrere Sammlungen
an, die zu verschiedenen Zeiten gemacher worden.
Die erste, glaubt er, sey (S. 247) noch bey Da-
vids Lebzeiten gemacht, nemlich das erste und
zweyte Buch (primum lidrum ist offenbar ein
Druck-
loading ...