Allgemeine theologische Bibliothek — 8.1777 [VD18 90309928]

Seite: 252
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777a/0256
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
2A2 Vetu8 l'elbLMentum del)rLiLUm
reliäbi8 nachsehen kann; weil sie aber doch zuwei-
len eine andere Punktation andeuten, und ihre
Menge oder Wenigkeit in einer Handschrift von
der Beschaffenheit derselben zu nrtheilen dienlich
ist, so hat Hr. K. sie nicht weglaffen können, da er
eine vollständige Sammlung der verschiedenen Lese-
arten ans den von ihm und seinen Gehülfen ver-
glichenen Handschriften und andern oocÜLibus hat
liefern wollen. So viel kann ein jeder jetzt gleich
sehen, daß die eingebildete unverfälschte Richtigkeit
des masorclhischen Textes durch dasjenige, was
hier aus den ältesten Handschriften bemerket wird,
gänzlich wegfällt. Wenn aber auf der andern
Seite einige deswegen mit der Kennicottifchen
Bibel nicht recht zufrieden sind, weil sich darinn
bey sehr vielen Stellen, die, ihrer Vermmhung
nach, verdorben sind, keine verschiedene Lcfearten
finden, so verlangen sie mehr, als Hr. K. hat lei-
sten können. Hatte er Handschriften von taufend
und mehrern Jahren gehabt, so würden daraus
weil mehrere wichtige Varianten angezeigt worden
seyn, als er bisher hat sammlen können; jetzt aber
müssen wir an demjenigen, was wir wirklich ihm
zu danken haben, uns begnügen lassen; dabey
aber noch ferner alle Hülfsmittel anwenden, die
etwas zu einer größern Aufklärung der Kritik des
hebräischen Textes beytraaen. Die Kenmkotlische
Bibel
loading ...