Allgemeine theologische Bibliothek — 8.1777 [VD18 90309928]

Seite: 308
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777a/0312
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ZO8

Ein unpartheyischer Schriftsteller, mir den zu einem
solchen Unternehmen erforderlichen Kenntnissen
hinreichend versehen. — Daß Hr. Ernesti e6
lieber gesehen, daß Hr. Rößler sich der lateinischen
Sprache möchte bedient haben, konnte man schon
im voraus vermuthen. Wir glauben aber doch,
daß eine deutsche Uebersehung unfern Zeilen in
vieler Absicht sehr angemessen sey. 2) ^necäota
litteraria e X188. Loclcl. UI. Vielleicht
werden künftig wichtigere Stücke alter Schrift-
steller eingerückl werden. Z) Freye Nachahmun-
gen des Chrysostomus. 4) Seilers Geist und
Gesinnungen des Vernunftmaßigen Christen-
tums , 2ter Th. Verdient und erhält eben den
Beyfall, als der erste, s) Rosenmüller Inau-
gural-Dissertation, und 6) das zu dieser Pro-
motion vom Hrn. D. Seiler verfertigte Program,
(iftrilkoloAia latiani, -Ukena^orce, HiLo^Iaili
^utioockeni. 7) krogr. Varia acl
Iiilkoi iam ^nAelicorum ex Lxi^laariio et aliir»
veterum monumenti8 eruta.
Viertes Stück, i) I^oruemauui Lxercit.
erilicar. in Verlionem I^XX Inlerpretum ex
klailone, Lpeeirnen ssecunäum. Man kann die-
sen neuen Beweis des kritischen Scharfsinns des
fleißigen und geschickten Verf. aus dieser Recen-
sion zur Genüge kennen lernen. Es gehen dieft
An-
loading ...