Allgemeine theologische Bibliothek — 9.1778 [VD18 90309928]

Seite: 20
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778/0030
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
20 l^OLLNeri OVlervLtiones aä Xov.NeK.
-^vLcr/ 6 sl Tr^c^^sr-
^L'/ <7v^i7ro5v 7"ö kl9^SL° /V^ä'roe/ - 'T'^ xo^« /^k^5F
dx«?s 'T'oLL' 1^77^ «VTÄ A^Ü'/«L' cevce^oVT'oL' I'v'rs
A^L^L^oL-. Wenn hätten auch die Prie-
ster mit dem Schlachten aller Osterlämmer fertig
werden sollen? Kap. XXVII, s i zeigt er, daß
zween Vorhänge des Tempels gewefen, der äußere
beym Eingang in den Tempel, und der innere
Leym Eingang in das Heiligrhum. Hier werde
unter der innere verstanden, wel¬
ches er mit einer philouischen Stelle beweist. Eben
daselbst v. 58 verdient auch die angeführte Stelle,
welche das Begrädniß der Missethüter betrift,
bemerkt zu werden. Nicht weniger das, was
Jol>. XIX, i über die Strafe der Geißelung ge-
sagt worden, und v. iz über das -uA^n-r-or/.
Apost. Gefth. VI, 1, bey heißt^eS,
nomen ipilum indicak Aentem, e c;ua Ni Ilie-
sol^marn vonorant, nernp>e Romanarn: <^ni in
Iraiia patriam reliAioneni coiebanr, erant ex
Iud^is capdvis, et p>riino c^uidem serviwti
uddiäds, deinde iibertate donatis ete.
Manches Ueberfiüßigen ungeachtet, das wie
Hin und wieder bemerkt haben, von dem man aber
Hier bey so vielem Guten allenfalls sagen kann,
Nperdua non nocenr, ist das Buch eines der
brauchbarsten, die in diesem Jahre im theologi-
schen Fache erschienen sind. Bs.
II. d/i?-
loading ...