Allgemeine theologische Bibliothek — 9.1778 [VD18 90309928]

Seite: 39
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778/0049
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Z9

über das neue Testament.
Hinten ist ein dreyfaches Register angehängt,
l) über die angeführten und erläuterten Schrift-
steller, 2) über die angeführten Stellen der heili-
gen Schrift, (worin wir doch verschiedene vermis-
sen, die im Buche Vorkommen.) Und z) über die
vornehmsten Sachen. Vielleicht wäre es zur Er-
leichterung des NachfchlagenS besser gewesen, wenn
dies Register bis zum folgenden Bande aufbehal-
ten wäre. Denn man muß wissen, daß dieser
Band nicht die ganze IrEoire Verüons ent-
hält, weil er sonst zu stark geworden wäre, weswe-
gen auch auf dem Titel steht, erste Abtheilung,
sondern es sind hier nur zz Kapitel geliefert; die
übrigen 11 Kapitel sollen nebst Zusätzen von Hm.
D. Semler und Hrn. P. Cramer einen eignen
Band, von verhältnißmäßiger Stärke zu den vo-
rigen ausmachen. Sonst ist zu diesem Bande auch
noch der besondere Titel: Kritische Historie der
Übersetzungen des gedruckt worden. Dec
Zusatz, welchen Hr. D. Semler zum folgenden
Bande liefern wird, fol! in einer Abhandlung be-
stehn, worin er den Brief des Hieronymus an
Damasus historisch so erläutern will, daß die da-
malige Geschichte des griechischen Textes und dec
lateinischen Uebersetzung, sowohl des alten als neuen
Testaments, in ein beßres Licht gesetzt werde, als
dieser so große wichtige Gegenstand bisher gehabt
C 4 hat:
loading ...