Allgemeine theologische Bibliothek — 10.1778 [VD18 90309928]

Seite: 16
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778a/0020
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
16 Lcbml?. Hxicon et eommeMgrius
führt werden. Wir würden lieber gleich bey
dem Stammwort alle die Bedeutungen, die es
im Arabischen hat, sie mögen nun zur Erläute-
rung des Stammworte selbst, oder der im Hebr.
oft vorkommenden besondern Construktion dessel-
ben, oder zur Erläuterung der Derivatorum die-
nen, angeführt haben. Doch, um billig zu seyn,
gestehen wir gern, daß auch in diesem Stück man-
ches auf den fehlerhaften Druck und Correktur
gerechnet werden müsse.
Nun wird es Zeit feyn, daß wir unser bishe-
riges Urtheil durch eine nähere Anzeige Stück-
weise rechtfertigen. Und da sowohl in jener vor-
läufigen Ankündigung, als in Hrn. Schützens
Vorrede, ja in einigen Stellen des Lexikons selbst
mit so vieler Geringschätzung und offenbarer
Verachtung von dem Lexikon des sel. Simonis
gesprochen wird, so haben wir hie und da Ver-
gleichungen angestellet, davon wir unfern Lesern
auch einige Proben vorlegen wollen.
S. 52. Bey prXpol^ werden zu dec
ersten Bedeutung 26 einige Schriftstellen nach-
getragen , welches uns überflüßig scheint, da
diese Bedeutung so gewöhnlich ist, und fast auf
allen Seiten vorkömmt. Hier aber ist die Ein-
schaltung so unbequem zwischen einen Saß des
Coccejuö
loading ...