Allgemeine theologische Bibliothek — 11.1778 [VD18 90309928]

Seite: 48
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778b/0056
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

48 Assemalms
rct worden sind, in sich begreift, liefern» Auch
verspricht er, mit der Zeit, eine syrische Patristik
naclw der Art der Rößlerischen Bibliothek dec
Kirchenväter herauszugeben. Weil nach dem
Vorgeben einiger, äusser den in Deutschland bis,"
her bekannten 4 Bänden derAsscmannischen orir
entalischen Bibliothek, noch ein ^ter, der 17^6
im Druck erschienen wäre, vorhanden seyn soll;
so wird sich der Hr. V. alle Mühe geben, davon
eine gewissere Nachricht zu erlangen. Soviel ist
wohl richtig, daßAssemann noch einenden Theil
yder den s ten Band seiner orientalischen Biblia
rhek, worinn er von den ins Syrische übersetzten
Schriftstellern hat handeln wollen, versprochen
Habe; ob aber dies sein Versprechen nicht fty
erfüllet, oder ob dieser ste Band gleich nach dec
Ausgabe in Rom sey consisciret worden, verdient
allerdings eine nähere Untersuchung. Sollte
dieser steBand sich wirklich wo finden, und dem
V. zu Händen kommen, so will er sehen, ob es
sich die Mühe verlohne, auch daraus einen AuSr
zug zu machen.
Es folget in diesem 2ken Bande der dritte
Abschnitt, von den Nestorianifchen Schriftstel-
lern. Es wird hierbey der metrische CataloguS
des EbedftsU/ eines Metropoliten von Soba und
Armenien, den Abraham Ecehellensiö zu Rom
;6sr
loading ...