Allgemeine theologische Bibliothek — 11.1778 [VD18 90309928]

Seite: 183
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778b/0191
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
des falschen und wahren Gottesdienste l8z
Verlegung --der Naturalisten, Soci-
nianer, und anderer. Drittes Stück.
Ebendaselbst 1778. 17 Bogen in 8.
erste Stück dieser Schrift, welches von
dem Gottesdienste der ersten Menschen im
Stande ihrer Unschuld handelt, ist in dem sie-
benden Bande dieser Bibliothek S. 247 u. f.
beurtheilet worden. In dem zweyten Stück will
der V. aus sichern und unleugbaren, mehren-
theils durch die gemeine Erfahrung bestärkten
Gründen der Vernunft darthun, worinn der
unvollkommene Zustand der ersten Menschen
und ihrer Nachkommen bestanden habe und noch
bestehe, in welchen erstere sich und ihre Nach-
kommenschaft durch ihren Fall gesetzt haben:
wie in solchem Zustande ihr Gottesdienst aus
einem wahren ein bloö falscher, oder vielmehr
ein Selbst- und Crcaturendienst geworden, und
wie dessen nolhwendige Folge, ohne Mittler,
eine ewige Verstossung von Gottes Angesicht
oder die Verdammniß sey. Bey demjenigen,
was die Theologen von dem verderbten Zustan-
de des Menschen nach dem Fall gemeiniglich
lehren, pflegen sie sich auf gewisse Stellen der
heiligen Schrift zu berufen; weil sie wohl ein-
sehen, daß uns die Vernunft hiervon, als von
M 4 einer
loading ...